Abfallentsorgung um die Feiertage und Tourenplanergänzung

AEV-Weihnachtslogo

Um die Weihnachtsfeiertage gibt es einige Besonderheiten bei der Abfallentsorgung zu beachten.
Bei der Entleerung der Entsorgungsbehälter kann es wegen der Feiertage – wie in den letzten Jahren – zur Verschiebung des Entsorgungstages kommen. Informationen dazu sind im Abfallkalender 2018 oder auf unter dem Menüpunkt Abfallkalender 2018 zu finden. Des Weiteren sind vom 21. Dezember 2018 bis zum 1. Januar 2019 die AEV-Wertstoffhöfe in Hörlitz, Massen, Bad Liebenwerda und Herzberg geschlossen, zudem findet keine Schadstoffsammlung statt.

Der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Geschäftspartnern frohe Weihnachtsfeiertage und ein erfolgreiches Jahr 2019.

ACHTUNG: Ergänzung zum Tourenplan für den 31.12.2018

Am Montag, 31. Dezember 2018, finden folgende Entsorgungen statt.

Fraktion Restmüll in den Orten:
Bad Liebenwerda Stadtgebiet, Maasdorf, Zeischa, Kölsa, Rehfeld,
Schmerkendorf; Finsterwalde (nördlich u. südlich der Bahn), Ruhland

Fraktion Verpackungen (Gelbe Tonne) in den Orten:  Thalberg, Theisa; Wainsdorf, Arnsdorf, Frauendorf, Großkmehlen, Kleinkmehlen, Frauwalde, Großthiemig, Hermsdorf, Jannowitz, Lipsa, Hirschfeld, Kroppen, Lindenau, Merzdorf, Ortrand, Schilda, Schönborn, Schraden, Tettau, Tröbitz, Domsdorf, Prestewitz, Rothstein

Fraktion Papier in den Orten:
Herzberg Stadtgebiet, Alt Herzberg, Bicking, Buckau, Frauenhorst, Grochwitz, Kaxdorf, Mahdel, Rahnisdorf und Betten.

Bei Fragen steht Ihnen der AEV-Kundendienst unter 0 35 74 / 46 77 121 zur Verfügung.

Ab 2019: neues Dienstleistungsangebot beim AEV

Für eine reibungslose, umweltgerechte und bezahlbare Abfall- und Wertstoffentsorgung bietet der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster ein umfassendes Dienstleistungsangebot an. Mit Inkrafttreten der neuen Abfallentsorgungssatzung und der Abfallgebührensatzung gibt es ab 1. Januar 2019 einige Neuerungen und Veränderungen. „Neben weiterhin stabilen Abfallgebühren für alle Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgebiet wird ab 1. Januar 2019 mit der flächendeckenden Sammlung von Bioabfällen begonnen. In den letzten Wochen erfolgte bereits die Verteilung der Biotonnen“, informiert Verbandsvorsteher Dr. Bernd Dutschmann.

Weihnachtsbäume und Gartenabfälle
Mit dem Start der Entsorgung der Bioabfälle gibt es Veränderungen bei der Weihnachtsbaum- und Gartenabfallsammlung: Die Abholung der Weihnachtsbäume erfolgt ab 2019 zu den Sammelterminen der Biotonne im Zeitraum vom 7. Januar bis 1. Februar 2019. Die Länge der Weihnachtsbäume ist auf zwei Meter begrenzt, ggf. ist dieser durch den Eigentümer zu kürzen. Im Zeitraum vom 1. März bis 30. November 2019 findet dann die Gartenabfallsammlung statt. Im zweiwöchentlichen Rhythmus werden die Laubsäcke - ohne Voranmeldung - auch hier zu den Sammelterminen der Biotonne abgeholt. Diese sind im Abfallkalender der jeweiligen Tour zu finden. Die Abgabe von Baum- und Grünverschnitt erfolgt ab 2019 über die Biotonne und AEV-Wertstoffhöfe, noch vorhandene Grünverschnittmarken werden in den AEV-Verkaufsstellen zurückgenommen.

Sperrmüllsammlung
Ab 1. Januar 2019 dürfen maximal 4 m³ Sperrmüll zur kostenfreien Abholung vor dem Grundstück bereitgestellt werden. Die Mengenbegrenzung gilt auch für die AEV-Wertstoffhöfe, zudem ist ab Januar 2019 eine Wertstoffkarte bei der Abgabe vor Ort vorzulegen. Sperrmüllmengen bis 0,5 m³ können ohne Vorlage einer Wertstoffkarte kostenfrei auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Für Mengen über 4 m³ Sperrmüll sind Container, die beim AEV kostenpflichtig bestellbar sind, zu nutzen. In dringenden Fällen kann der Sperrmüll-Schnellservice in Anspruch genommen werden. Aus zu entsorgenden Möbelstücken sind elektrische Anbauteile zu entfernen. Ist dies nicht oder nur schwer möglich, z.B. bei Massagesesseln oder Spiegelschränken mit Beleuchtung, gelten sie als Elektrogerät und sind über die Elektroaltgerätesammlung zu entsorgen.

Schadstoffsammlung
Die kostenfreie Abgabe von Schadstoffen am Schadstoffmobil erfolgt laut Abfallentsorgungssatzung in neuen haushaltsüblichen Mengen. Je Gebinde sind maximal 15kg/15Liter zulässig, die maximale Abgabemenge am Schadstoffmobil liegt ab 1. Januar 2019 bei 30kg/30 Liter. Größere Mengen können mit der neuen Schadstoffkarte aus dem Abfallkalender 2019 oder über unseren Onlineservice zur Abgabe bei EZL oder Abholung angemeldet werden. Bitte beachten Sie die neuen Sammeltermine auf den AEV-Wertstoffhöfen.

Wertstoffhöfe
Ab 2019 wird auf den AEV-Wertstoffhöfen Asbest nur noch verpackt entgegengenommen, zudem ist die Annahme von Dachpappe auf eine Kantenlänge von 50 cm begrenzt. Des Weiteren plant der AEV die Errichtung von neuen Wertstoffhöfen in Freienhufen neben der entstehenden Biokompostieranlage und in Lauchhammer.

Weihnachtsbaumsammlung

Die Abholung der Weihnachtsbäume erfolgt ab 2019 zu den Sammelterminen der Biotonne im Zeitraum vom 7. Januar bis 1. Februar 2019. Foto: AEV/ Björn Naumann

Die kostenfreie Abgabe von Schadstoffen am Schadstoffmobil erfolgt laut Abfallentsorgungssatzung in neuen haushaltsüblichen Mengen. Je Gebinde sind maximal 15kg/15Liter zulässig, die maximale Abgabemenge am Schadstoffmobil liegt ab 1. Januar 2019 bei 30kg/30 Liter. Foto: AEV/ Björn Naumann