Autorenarchive: Björn Naumann

AEV mit umfassendem Dienstleistungsangebot

Neuerungen bei der Garten-, Sperrmüll- und Schadstoffsammlung

Für Rest- und Bioabfall, Verpackungen und Papier stellt der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster jedem Grundstückseigentümer Entsorgungsbehälter zur Verfügung. Zudem bietet der AEV getrennte Sammlungen für Gartenabfälle, Sperrmüll, Schrott, Elektroaltgeräte und Schadstoffe an. Abgerundet wird das Entsorgungsangebot mit den vier Wertstoffhöfen, auf denen Bürger individuell Abfälle schnell und einfach entsorgen können.

Biotonne und Gartenabfallsammlung
Die Biotonne als neue Entsorgungsdienstleistung kann beim AEV in den Größen 120 Liter oder 240 Liter für Garten- und Küchenabfälle bestellt werden. In den ersten zwölf Monaten gilt ein Einführungspreis. Mit der Einführung der Biotonne gibt es 2019 Veränderungen bei der Gartenabfallsammlung, die von März bis November stattfindet. Im zweiwöchentlichen Rhythmus werden die Gartenabfallsäcke – ohne Voranmeldung – zu den Sammelterminen der Biotonne abgeholt.

Sperrmüllsammlung
Die gebührenfreie Abholung von Sperrmüll ist seit 2019 auf max. vier Kubikmeter pro Abholung begrenzt und zweimal pro Jahr möglich. Die Mengenbegrenzung gilt auch für die Wertstoffhöfe, zudem ist eine Wertstoffkarte bei der Abgabe auf den Wertstoffhöfen vorzulegen. Für Mengen über vier Kubikmeter Sperrmüll sind Container, die beim AEV kostenpflichtig bestellbar sind, zu nutzen. AEV-Verbandsvorsteher Dr. Bernd Dutschmann erklärt warum: „Bei großen Entrümpelungen oder Haushaltsauflösungen sind die Abfallmengen, darunter vor allem kostenpflichtiger Restabfall, in der Vergangenheit stetig gestiegen. Unser Gebührensystem lässt diese vermeintlich kostenfreie Entrümpelung, insbesondere von Restabfall, in unbegrenzten Mengen nicht zu.“

Wertstoffsammlung anmelden: Link zum Online-Formular

Schadstoffsammlung
Am Schadstoffmobil können kostenfrei Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden. Je Gebinde sind maximal 15kg/15Liter zulässig, die maximale Abgabemenge am Schadstoffmobil liegt bei 30kg/30 Liter. Größere Mengen können mit der Schadstoffkarte aus dem Abfallkalender 2019 zur kostenpflichtigen Abgabe in Lauchhammer oder zur Abholung angemeldet werden.

Abfallabgabe auf den Wertstoffhöfen
Auf den AEV-Wertstoffhöfen wird ab 2019 Asbest nur noch verpackt entgegengenommen. Zudem ist die Annahme von Dachpappe auf eine Kantenlänge von 50 cm begrenzt. Weitere Informationen zum Dienstleistungsangebot finden Sie im Abfallkalender 2019.

Weitere Informationen: Link zu den AEV-Wertstoffhöfen

Seit 2019 bietet der AEV allen Bürgern im Verbandsgebiet die Biotonne in den Größen 120 Liter oder 240 Liter für Garten- und Küchenabfälle an. Foto: AEV/Steffen Rasche

Seit 2019 bietet der AEV allen Bürgern im Verbandsgebiet die Biotonne in den Größen 120 Liter oder 240 Liter für Garten- und Küchenabfälle an. Foto: AEV/ Steffen Rasche