Author Archives: Björn Naumann

Gelbe Tonne: Richtig getrennt ist halb recycelt

Bei der Abfalltrennung sind alle gefragt – jeder Bürger kann seinen persönlichen Beitrag zu mehr Umweltschutz und Ressourcenschonung leisten. Dass richtige Abfalltrennung nicht Kür sondern Pflicht ist, ist im Kreislaufwirtschaftsgesetz sowie im Verpackungsgesetz geregelt. Der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster bietet für die richtige Entsorgung von Haushaltsabfällen ohne Verpackungen eine Palette von Entsorgungsdienstleistungen an.

30 Prozent Fehlwürfe
Für die Sammlung von Verpackungsabfällen stellen zudem die Dualen Systeme die gelbe Tonne allen Haushalten zur Verfügung. Laut der Initiative „Mülltrennung wirkt“ landen in dieser jedoch durchschnittlich 30 Prozent falsch entsorgte Abfälle - so genannte Fehlwürfe. Sie müssen aufwändig aussortiert und gesondert entsorgt werden, was hohe Kosten verursacht und das Recycling unmöglich macht. „Abfälle wie Windeln oder Essensreste verunreinigen den gesammelten Verpackungsabfall und erschweren die maschinelle Sortierung. Wichtige Rohstoffe gehen verloren. Das schadet auch dem Klima und der Umwelt“, erklärt Axel Subklew, Experte für Abfallentsorgung der Initiative „Mülltrennung wirkt“. Die beliebtesten „Müllsünden“ in der gelben Tonne sind gebrauchte Windeln, Video- und Audiokassetten oder Planschbecken. Gefährlich wird es für Müllwerker, Entsorgungs-LKWs und Sortieranlage bei beschädigten Akkus und Batterien – hier besteht Brandgefahr. In die gelbe Tonne gehören ausschließlich Verpackungen, für Behälterglas stehen die Glascontainer zur Verfügung. Informationen zur richtigen Abfalltrennung sowie ein Abfall-ABC sind auf der AEV-Internetseite oder unter www.muelltrennung-wirkt.de zu finden. Offene Fragen beantwortet die AEV-Abfallberatung unter 0 35 74/ 46 77 0.

Fehlwurfgefahr_Windeln

Fehlwurfgefahr: Windeln dürfen nicht in die Gelbe Tonne sondern gehören in den Restabfall. Foto: Initiative „Mülltrennung wirkt“/ Marcella Merk

Schadstoffsammlung fällt bis 29.04.22 aus

Aus betrieblichen Gründen fällt die Schadstoffsammlung bis 29.04.2022 ersatzlos aus. Betroffen davon sind die Sammlungen in mehreren Orten. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle. Bitte nutzen Sie zur Abgabe Ihrer Schadstoffe die lokale Annahmestelle beim Entsorgungszentrum Lauchhammer, Zur alten Post 2, in Lauchhammer-Ost. Die Annahme ist immer montags von 15 bis 18 Uhr in haushaltsüblichen Mengen (max. 30 Kilogramm/ max. 30 Liter) möglich. Es wird um Verständnis gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0 35 74 / 46 77 133 zur Verfügung.

Wertstoffhof Hörlitz wird vergrößert

Vom 28. März bis 02. April 2022 wegen Asphaltierarbeiten geschlossen

Bis Ende Mai finden auf dem Wertstoffhof Hörlitz Baumaßnahmen statt. Der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster (AEV) erweitert seine Annahmestelle von Abfällen und Wertstoffen. „Wir bitten alle Nutzer deshalb um besondere Vorsicht und um Beachtung des Baustellenverkehrs. Aufgrund von Asphaltierarbeiten ist der Wertstoffhof Hörlitz vom 28. März bis 02. April 2022 geschlossen. Für diesen Zeitraum erweitern wir die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes Freienhufen“, informiert AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann.
Dieser hat wie folgt geöffnet: Montag, Mittwoch, Freitag von 10 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr.
Die Baumaßnahmen auf dem Wertstoffhof Hörlitz sind notwendig, da in den letzten Jahren die Abgabemengen an Abfällen jeglicher Art stetig gestiegen sind. Der vorhandene Platz für die notwendigen Container reicht nicht mehr aus. Mit der Flächenerweiterung und –befestigung möchte der AEV die Trennung von Abfällen in den einzelnen Containern und die Abfallabgabe für die Bürger verbessern. Für die Einschränkungen während der Bauphase wird um Verständnis gebeten. Weitere Informationen zu den AEV-Wertstoffhöfen sind unter dem Menüpunkt WERTSTOFFHÖFE zu finden.

Mit der Flächenerweiterung und –befestigung will der AEV die Abfallabgabe für die Bürger auf dem Wertstoffhof Hörlitz verbessern. Foto: AEV

Mit der Flächenerweiterung und –befestigung will der AEV die Abfallabgabe für die Bürger auf dem Wertstoffhof Hörlitz verbessern. Foto: AEV.

Nachhaltiger Frühjahrsputz in Heim & Garten

Der Frühling steht vor der Tür. Zeit, mal wieder zu entrümpeln und die Wohnung, das Haus oder den Garten auf Vordermann zu bringen. Können aussortierte Sachen nicht verkauft oder verschenkt werden, enden sie meistens als Abfall. Für diesen bietet der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster mit seinen Wertstoffhöfen schnelle, einfache und umweltgerechte Entsorgungswege an. Teilweise kostenfrei oder gegen eine bürgerfreundliche Gebühr werden in Hörlitz, Lauchhammer, Bad Liebenwerda, Herzberg, Finsterwalde und Freienhufen eine Vielzahl von Abfällen und Wertstoffen in haushaltsüblichen Mengen angenommen. „Die Palette reicht von Rest- und Gartenabfällen über Verpackungen, Papier und Pappe, Sperrmüll, Schrott, Elektroaltgeräten bis hin zu verschiedenen Bauabfällen“, informiert AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann. Der AEV bittet an dieser Stelle alle Wertstoffhof-Nutzer, ihre Abfälle bereits schon zu Hause richtig zu trennen. Das hilft vor Ort auf dem Wertstoffhof, spart Zeit und erleichtert die richtige Zuordnung in die entsprechenden Entsorgungscontainer.
Zusätzlich bietet der AEV allen Bürgern auf den Wertstoffhöfen seine ´Lausitzer Krafterde´ zum Kauf an. Der aus eingesammelten Bio- und Gartenabfällen selbst hergestellte Fertigkompost ist jetzt im Frühling ideal für den Einsatz im Garten geeignet, um Gemüse, Obst und Pflanzen optimal mit Nährstoffen zu versorgen. Bis zu 100 Liter Fertigkompost kosten 0,90 Euro, für einen Kubikmeter ´Lausitzer Krafterde´ sind 8,96 Euro zu zahlen. Das gesamte Annahmespektrum sowie die Öffnungszeiten der AEV-Wertstoffhöfe sind im Abfallkalender auf Seite 12 oder auf der AEV- Internetseite unter Menüpunkt Wertstoffhöfe zu finden.

Weitere Infos zu "Lausitzer Krafterde" finden Sie >>hier<<.

Nährstoff für den Boden – auf den Wertstoffhöfen bietet der AEV Fertigkompost zum Verkauf an. Foto: AEV/Rainer Weisflog.

Nährstoff für den Boden – auf den Wertstoffhöfen bietet der AEV Fertigkompost zum Verkauf an. Foto: AEV/Rainer Weisflog.

Schadstoffsammlung fällt aus

Aus betrieblichen Gründen fällt die Schadstoffsammlung auf den Wertstoffhöfen vom 07.03. bis 11.03.2022 ersatzlos aus. Bitte nutzen Sie zur Abgabe Ihrer Schadstoffe die lokale Annahmestelle beim Entsorgungszentrum Lauchhammer, Zur alten Post 2, in Lauchhammer-Ost. Die Annahme ist immer montags von 15 bis 18 Uhr in haushaltsüblichen Mengen (max. 30 Kilogramm/ max. 30 Liter) möglich. Es wird um Verständnis gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0 35 74 / 46 77 133 zur Verfügung.

Schadstoffannahme am AEV-Schadstoffmobil

Vom 07.03. bis 11.03.2022 fällt die Schadstoffsammlung ersatzlos aus. Es wird um Verständnis gebeten.