Schadstoffe einfach und sicher beim AEV entsorgen

Ob nun Farben, Lösungsmittel, Haushaltsreiniger, Pflanzenschutzmittel oder andere Chemikalien – im Haushalt gibt es zahlreiche gefährliche Stoffe bzw. Schadstoffe. Wegen ihrer giftigen, wassergefährdenden oder entflammbaren Eigenschaften gehen von ihnen besondere Gefahren für Mensch und Umwelt aus, so dass Schadstoffe weder in den Restabfallbehälter noch in die Kanalisation gelangen dürfen.
Der Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster (AEV) bietet mit seinem Schadstoffmobil und der Schadstoffabgabestelle in Lauchhammer sichere und einfache Entsorgungsmöglichkeiten an. „Unser Schadstoffmobil ist ganzjährlich im Verbandsgebiet unterwegs und fährt etwa 240 Standplätze sowie regelmäßig unsere vier Wertstoffhöfe an. Vor Ort können Bürger ihre Schadstoffe bzw. deren Reste bis zu einer maximalen Abgabemenge von 30 Liter bzw. 30 Kilogramm kostenfrei abgeben“, informiert AEV-Verbandsvorsteher, Dr. Bernd Dutschmann. Darüber hinaus können Bürger ihre Schadstoffe jeden Montag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr an der Schadstoffabgabestelle, Zur alten Post, in Lauchhammer anliefern oder den kostenpflichtigen Schadstoff-Abhol-Service des AEV nutzen.

ACHTUNG: Tourenplanänderung des Schadstoffmobils
Folgende Schadstoffsammeltermine entfallen: Beiersdorf am Di., 17.09.19; Beutersitz am Do., 27.06.19; Bönitz am Mo., 01.07.19; Bomsdorf an Do., 27.06.19.
Neue Schadstoffsammeltermine: Beiersdorf am Do., 27.06.19, 12:30 bis 13:00 Uhr; Beutersitz am Mo., 01.07.19, 12:30 bis 13:00 Uhr; Bönitz am Do., 27.06.19, 10:50 bis 11:20 Uhr; Bomsdorf am Mi., 09.10.19, 12:55 bis 13:25 Uhr.

Weitere Informationen zur Schadstoffsammlung und deren Sammeltermine sind im Abfallkalender oder im Menüpunkt Abfallkalender zu finden.

Annahme von Schadstoffen am Schadstoffmobil.

Maximal 30 Liter bzw. 30 Kilogramm an Schadstoffen werden am Schadstoffmobil kostenfrei angenommen. Foto: Björn Naumann/AEV.